Die Bista-Statistik muss einmal jährlich abgeliefert werden. Für die Grundbildung ist der Stichtag jeweils der 15. September, für die höhere Berufsbildung der 1. November.

Diverse Angaben müssen kontrolliert/ergänzt werden, bevor die Statistik abgeliefert werden kann.

Statistik für die Grundbildung

Klassenbezeichnung
Die Schulen vergeben die Bezeichnung der Klassen nach Anleitung der Informatikabteilung. Die Klassenbezeichnung muss eindeutig sein. Darum: Start-Schuljahr und Semester in Klassenbezeichnung einbinden.
Beispiele: HKVE18 a, EM18 b.

Klassenlehrperson

Auf dem Register „Chargen“ wird die Beziehung zur Klassenlehrperson über die Adress-nummer hergestellt. Der Klassenlehrer darf nur auf den Stammklassen erfasst werden. 

Es muss darauf geachtet werden, dass die Lehrpersonen vollständig erfasst sind, inkl. Versicherten-Nr (neue AHV-Nr.).
Die Versicherten-Nummer wird auf der Person im Register „Zusatz“ erfasst und zwar ohne Punkt. Ebenfalls muss das Geburtsdatum und das Geschlecht der Klassenlehrperson erfasst sein.

Lernende

Die Daten der Lernenden werden vom Kompass übernommen. Die Schule muss noch die Erstsprache ergänzen.

ACHTUNG! Bei den selbst erfassten Lernenden bitte darauf achten, dass die Daten vollständig sind: Geburtsatum, Nationalität, Geschlecht, Versicherten-Nummer und Erstsprache. Bei den Lehrvertragsdaten muss mindestens die Lehrdauer von bis und der Beruf erfasst sein.

Erstsprache (Feld Muttersprache in Eco web)

Bei allen Lernenden ohne Erstsprache und mit Heimatland Schweiz kann auf Verlangen automatisch „Deutsch“ eingetragen werden (Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), so dass nur noch bei den fremdsprachigen Lernenden die Erstsprache angepasst werden muss. Da somit bei sehr vielen Lernenden eine Erstsprache erfasst ist, erscheinen diese auch nicht auf der Kontroll-Liste! Die Sprachen wurden teilweise in Gruppen zusammengefasst. Wenn Unsicherheiten bei der Zuordnung auftreten, kann in folgender Liste nachgeschlagen werden:
https://www.bista.zh.ch/_erhp/erhp_sdl.aspx?src=_staa_spra_gem, Tabelle Zuordnung von Sprachen

Liste für die Erhebung von Erstsprache und Versichertennummer

Für die Erhebung der Erstsprache und der Versichertennummer gibt es eine Liste:

BM-Typ

Bei BM-Schülern muss auf der Person im Register „Zusatz“ der BM-Typ eingegeben werden (wird ebenfalls von Kompass übermittelt).

Speziell bei BM 2

BM 2-Lernende benötigen keinen Lehrvertrag. Es muss dafür unbedingt im Modul Person im Register Zusatz der BM-Typ eingetragen werden. Darauf achten, dass der BM-Typ mit der Zahl 2 dahinter ausgewählt wird:

Ausserdem müssen BM2-Klassen mit einem Klassentyp versehen sein (ergibt die Ausbildungsform AF)

Kontrolle

Statistik aufbereiten (zwei Berichte):

Die Statistik ist dann fertig, wenn keine roten Felder mehr vorhanden sind (und zwar auf der Liste für Klassen und derjenigen für Lernende).
Bitte trotzdem zusätzlich die vollständige Statistik durchschauen, ob bei den Daten keine „Löcher“ vorhanden sind

Aufbereitung der Statistiken

Die Statistiken müssen von der Schule selber exportiert und gemäss Anleitung der Bista (https://www.bista.zh.ch/erhebung/de/hilfe/kurzanleitung.aspx) auf das Portal hochgeladen werden. Den Zugang zum Portal erhält man von der Bista (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Export aus Eco web: Bericht als Excel nur Daten aufrufen, öffnen und in Excel speichern als csv

Statistik für die höhere Berufsbildung (Lehrgänge)

Definition Höhere Berufsbildung gemäss BISTA:
Vollzeit- und Teilzeitausbildungen auf der Tertiärstufe, die eine abgeschlossene, mehrjährige Berufsbildung auf der Sekundarstufe II voraussetzen. Die Ausbildungsgänge sind berufsorientiert und umfassen mehrere Fächer. Lehrgänge ohne BBT-Anerkennung werden ebenfalls zur Höheren Berufsbildung gezählt, sofern sie mindestens 100 Lektionen umfassen und/oder mindestens ein Jahr dauern.
Für die Statistik der Lehrgänge (Höhere Berufsbildung Tertiär) gehen Sie genau gleich vor wie bei der Grundbildung. Es werden einfach die speziellen Berichte für Lehrgänge aufgerufen.

Grundlage

Damit die Studierenden auf die richtige Statistik kommen, muss beim Fachtyp WB_Modul/Bildungsgang oder WB_Modul/Einzeln erfasst sein (braucht es ja auch für die Controlling-Statistik). 

Schulart

Da die Studierenden ja keinen Lehrvertrag haben, muss entweder beim Angebot (blaues Element) „Vorbildung nach Abschluss“ eingetragen sein (wenn die ganze Klasse bzw. der ganze Lehrgang die gleiche Ausbildung absolviert):

und/oder es wird der Beruf Person eingetragen. Wenn beides vorhanden ist, wird der Beruf Person genommen:

Sollte der Beruf in der Liste fehlen bitte melden, wir werden ihn dann eröffnen. Die anderen Angaben sind gleich wie bei der Statistik Grundbildung.

Ausbildungsform

Die Ausbildungsform der Lehrgänge wird automatisch mit Teilzeit angegeben, ausser auf dem Angebot wird die Ausbildungsform „Vollzeitausbildung“ erfasst.

Klassenlehrer/Klassenbezeichnung

Die meisten Schulen eröffnen auch für die Höhere Ausbildung Klassen wie in der Grundbildung. Falls in einer Schule nur Angebote (bzw. Kurselemente) eröffnet wurden, funktioniert die Statistik trotzdem. Als Klassenlehrer wird einfach ein beliebiger Fachlehrer genommen und als Klassenbezeichnung (S2) der Code des Angebots.

Aufbereitung der Statistiken

Analog Grundbildung, es werden andere Berichte benötigt, diese findet man im Modul Klasse und im Modul Angebot unter Statistiken:

 

Intro Animation Züri Wappen