Voraussetzungen

Diese Anleitung ist für Bildungsabschlüsse im tertiären Bereich (Abschlüsse der höheren Fachschule und Abschlüsse der nicht vom Bund reglementierten höheren Berufsbildung auf der Tertiärstufe):

Abschluss der höheren Fachschule (HF)

  • Kriterien: Vollzeitliche Ausbildung inklusive Praktika von mindestens zwei Jahren oder berufsbegleitende Ausbildung von mindestens drei Jahren. Bei berufsbegleitenden Studien ist eine Berufstätigkeit im entsprechenden Gebiet vorgeschrieben. Die Bildungsgänge an höheren Fachschulen führen zu einem eidgenössisch anerkannten Diplom.

Abschluss der nicht vom Bund reglementierten höheren Berufsbildung auf der Tertiärstufe

  • Kriterien: Zu dieser Gruppe werden alle höheren Berufsbildungen gezählt, die nicht durch Bundesgesetze geregelt sind und nicht zu eidgenössisch anerkannten Berufstiteln führen. Es handelt sich um Höhere Berufsbildungen, die nicht zu einer der folgenden Gruppen zählen: Berufsprüfungen, Höhere Fachprüfungen, Höhere Fachschulen.Die Ausbildungen erstrecken sie sich über mindestens ein Schuljahr (Vollzeit-äquivalent inklusive eventuelle Praktika) und/oder umfassen mindestens 100 Lektionen. Diese Ausbildungen basieren zudem auf einem verbindlichen Programm (mehrere Unterrichtsfächer, Mindestlektionenzahl) und setzen eine abgeschlossene, mehrjährige Grundausbildung auf der Sekundarstufe II voraus.Erhoben werden auch die Abschlüsse auf den Stufen Nachdiplomstudien (NDS) und Nachdiplomkurse (NDK). Dabei handelt es sich um inhaltlich definierte Zusatz- oder Ergänzungsstudien, die auf eine abgeschlossene nicht durch ein Bundesgesetz geregelte Ausbildung der höheren Berufsbildung aufbauen. In Bezug auf die Mindestlektionenzahl gilt bei Nachdiplomstudien: über 400 Lektionen, bei Nachdiplomkursen: 150 bis 400 Lektionen bei einer Mindestdauer von 2 Semestern berufsbegleitend oder 1 Semester Vollzeit.)

Bericht

10-02-2021_16-08-18.jpg

Mit diesem Bericht (unter Klassen - Statistiken) können die Daten als Excel nur Daten abgerufen werden. Danach muss man diese als csv speichern und an die Bista übermitteln.
Beim ZAG heisst der Bericht Txxxxx_Bildungsabschluss und liegt unter Personen - Kontrolllisten / Statistiken

Damit die Daten auf dem Bericht erscheinen, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

1. Der Bildungsgang wird in Eco web geführt (sonst sind die Daten in Eco web nicht vorhanden)

2. Die Abschlussnote wird berechnet oder der Abschluss wird manuell eingetragen

  • Manuell erfasster Abschluss:
    Auf der Klassenanmeldung (Programm Klasse, Register Schüler)
    oder der Lehrgangsanmeldung, wenn keine Klasse vorhanden ist (Lehrgang, Angebot, Register Anmeldungen)
    muss ein Teilnehmerstatus (bestanden oder nicht bestanden) gesetzt werden:

 17-02-2021_17-23-07.jpg

  • Berechneter Abschluss:
    - Die Abschnittspromotion muss best, nbest, prom oder rem sein
    - Die Abschlusspromotion muss in einem QV-Semester (Periodentyp QV) stattfinden

3. Der Lehrgang muss einen Angebotstyp haben, welcher mit HBB beginnt
17-02-2021_17-35-43_1.jpg

4. Der Lehrgang muss im Jahr der Statistik enden 

  • Feld Ende im Angebot, siehe oben lila markiert

Kontrolle mit Bericht 

 Unvollständige Angaben im Bericht werden mit leer ausgefüllt. Alle diese Angaben müssen ergänzt werden. Im Bericht darf leer nicht mehr vorkommen.

  • AHVN13: Versichertennummer bei Person (Register Zusatz) erfassen
  • Geburtsdatum: Bei Person erfassen
  • Gemeinde: Wohnort bei Person erfassen (sollte der Wohnort erfasst sein und das Feld Gemeinde immer noch leer - Ticket an Servicedesk)
  • Abschluss: Beruf bei Person erfassen. Wenn es ein einheitlicher Lehrgang ist, bei dem alle den gleichen Abschluss machen, reicht es auch, diesen im Angebot (Feld Vorbildung nach Abschluss, s. oben rot markiert) auszufüllen
Intro Animation Züri Wappen