1. Vorbemerkung

Die Felder für Login-Name und Schul-Emailadresse werden für den Export ins Intranet Sek II (IN2) verwendet.
Der Login-Name ist der Benutzername für den Zugang ins Intranet und den daran ange-schlossenen Diensten wie Moodle, Zimbra, etc.
Das Initialpasswort kann über Exportlisten aus dem Eco web geholt werden (siehe weiter unten). Dieses ist aber nur solange gültig, bis der Benutzer es im Intranet geändert hat.
Die Schul-Emailadresse wird dazu verwendet, einen Zimbra-Account einzurichten, wenn das von der Schule so gewünscht wurde.

2. Felder für Logins

Im Modul Person auf der Lasche Zusatz wurden zwei neue Felder speziell für den Intranet-Export erstellt:

Im Normalfall müssen diese Felder nicht bearbeitet werden.
Wenn dies auf dem Mandanten so festgelegt ist, werden in folgenden Fällen automatisch Logins generiert:

- Neue Lehrer-Schule-Beziehung
- Neue Mitarbeitende-Schule-Beziehung
- Neue (erstmalige) Anmeldung an Klasse, Kurs oder Fach (wenn beim Angebot das Flag „für Portal generieren“ gesetzt ist).

Das Short-Login wird von einigen Schulen verwendet, in diesem Fall wird es ebenfalls automatisch generiert.
Wichtig: Logins, Short-Logins und Schul-Mailadressen werden nur automatisch generiert, wenn das Feld Login-Name leer ist.

3. Mutation Name und Vorname

Wird der Namen oder Vorname einer bereits exportieren Person im Eco web mutiert (z.B. Namensänderung bei Heirat oder Korrektur), stimmt das Login und die Mailadresse nicht mehr überein.
Durch das Löschen der Eingabe im Feld Login-Name wird über Nacht wieder ein neues Login generiert und die Schulmailadresse korrigiert. Die Person kann sich am Folgetag mit dem neuen Login-Namen wie gewohnt am IN2 einloggen.

Das aktualisierte Mailkonto sollte spätestens nach drei Arbeitstagen ab Mutation erreichbar sein.

3.1. Logins ändern

Logins können auch manuell erstellt bzw. geändert werden. Dabei müssen aber die Regeln für die Erstellung von Logins eingehalten werden:

- vorname.nachname
- Keine Grossbuchstaben, keine Umlaute, keine Sonderzeichen

Das System prüft selbständig, ob ein Login in der Schule bereits vorhanden ist. Sollte dies der Fall sein, kann der Eintrag nicht gespeichert werden.
Es ist einfacher, die Logins automatisch erstellen zu lassen, so wird über Nacht Login-Name, Short-Login und Mailadresse korrekt erstellt.
Bei einer manuellen Mutation des Logins (Login-Name) wird die Mail-Adresse automatisch angepasst, nicht aber das Short-Login.

4. Mailadressen

Gleichzeitig mit den Logins werden auch Schul-Mailadressen automatisch erstellt. Die gewünschte Domain wird von der Schule für die Benutzergruppen (Schüler, Mitarbeitende, Lehrpersonen) bestimmt und durch das Eco-Team auf dem Mandanten festgelegt.

Diese Mailadressen werden beim Austritt eines Lernenden automatisch beendet. Wenn eine gültige Email-Schule-Adresse vorhanden ist, wird diese automatisch in die eVersand-Mailadresse kopiert, ansonsten wird die Mailadresse mit dem Haupt-Häkchen übernommen.
Es macht keinen Sinn, die Email-Schule bzw. die eVersand-Mailadresse manuell anzupassen, da diese über Nacht wieder überschrieben werden.

5. Beziehungen und Rollen

Eine Person kann im Intranet verschiedene Rollen einnehmen, z.B. Lernender, Lehrperson, Mitarbeitende, etc. Diese Rollen werden mehrheitlich bereits beim Export aus Eco web festgelegt. Andere (z.B. Admin) müssen im Intranet manuell gesetzt werden.
Personen mit Anmeldung an eine Klasse bzw. einen Kurs erhalten automatisch die Rolle „Lernender“.
Bei Lehrpersonen bzw. Mitarbeitenden muss in Eco web eine entsprechende Beziehung (Lehrer-Schule, Mitarbeitende-Schule) erstellt werden. Im Feld Rolle kann bei den Mitarbeitenden die Rolle für das Intranet (z.B. Sekretariat) ausgewählt werden. Ohne Rolle wird im Intranet automatisch die Rolle Personal zugewiesen.

Die Person-Id muss mit der Person-Id in der nachfolgenden Tabelle übereinstimmen.