1. Allgemein

BMS2 und Weiterbildungslehrgänge müssen als Einzelfaktura oder via Aufbau im Eco admin fakturiert werden.

Zur Berechnung der Lehrortsbeiträge müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
- Der Lernende muss eine zum Stichtag gültige Klassenanmeldung (Definitiv) haben.
- Der Lernende muss einen zum Stichtag gültigen Lehrvertrag haben. Ist dies nicht der Fall, wird der Schüler im Log eingetragen und für ihn kein Lehrortsbeitrag verrechnet.
- Die Bestimmung des Zahler Kantons erfolgt anhand der Schüler–>Kanton/Amt-Beziehung. Hat ein Lernender keine Beziehung Schüler–>Kanton/Amt, wird der Kanton anhand des Kantons der Adresse des zum Stichtag gültigen Lehrbetriebes bestimmt.

Beziehung Schüler->Kanton/Amt:

Achtung! Es darf immer nur eine (die aktuell gültige) Schüler->Kanton/Amt–Beziehung vorhanden sein. Wenn der Schüler den Lehrortskanton wechselt muss die alte Beziehung gelöscht werden; Enddatum setzen reicht nicht.
- Der zu verrechnende Betrag ergibt sich aus den in den Referenzdaten festgehaltenen Beträgen für den ermittelten Kanton.
- Ist der Kanton beitragsbefreit, so wird für diesen Lernenden keine Faktura erstellt.
- Hat der Lernende einen Eintrag unter Person – Zusatz – Berufsmaturitätstyp so wird der Betrag mit BMS verrechnet.

- Hat der Lernende keinen BMS Eintrag, wird, falls die Summe der Anzahl Wochen Lektionen (definiert auf dem Fach) von allen Fächern die der Lernende am Stichtag mit einer als definitiv geltenden Anmeldung besucht, kleiner als die in den Referenzdaten definierte Anzahl ist, die Anzahl ermittelter Wochenlektionen * Lektionsbeitrag verrechnet. Sonst wird der Beitrag ohne BMS gemäss Referenzen verrechnet.
- Als Zahler wird jeweils der in der Lehrortsbeitragsreferenz definierte Zahler eingetragen.
- Bei der Preisermittlung wird kontrolliert, ob für den jeweiligen Lernenden bereits eine Lehrortsbeitragsfaktura des entsprechenden Stichtages (Stichtag wird als Rechnungsdatum eingetragen, d.h. anschliessend wird Rechnungsdatum = Stichtag) vorhanden ist. Falls ja, wird für diesen Lernenden kein Preis mehr ermittelt.
- Als Positionstexte, Konto, Kostenstelle/ -träger für die generierten Lehrortsbeitragspositionen werden die beim Aufruf der Lehrortsbeitragsfaktura definierten Werte übernommen (bzw. ein Default Positionstext falls beim Aufruf keiner definiert ist). Bitte unbedingt im Voraus zu verwendende Konto und Kostenstelle abklären.
- Falls für einen zu verrechnenden Kanton kein Eintrag in den Referenzen Lehrortsbeitrag gefunden wird, so wird ebenfalls ein Eintrag im Log vorgenommen.

Die verwendeten Sätze werden von der Informatikabteilung jeweils aufgrund der Mitteilung der MBA- Finanzen und Controlling Abteilung aktualisiert. Sie können die Sätze in Eco web, Programm „Referenzen“ einsehen.

2. Kontrolle

Im Modul Person, Lasche Berichte können Sie eine Kontrollliste erstellen, welche Schüler in welchem Kanton mit wie vielen Lektionen verrechnet werden:

Bitte beachten Sie die Hinweise im Kommentar zu diesem Bericht:

3. Fakturierung

Die Fakturierung starten Sie im Modul Faktura mit Extras – Faktura – Lehrortsbeiträge fakturieren